13. Mai 2008

Han® HPR Anbaugehäuse

Han® HPR Anbaugehäuse mit Klappdeckel

Mit angebauten Klappdeckel

Einsatzgebiete der Gehäusebaureihe Han® HPR sind vor allem die Bereiche von elektrischen Schnittstellen an Fahrzeugen, Applikationen mit erhöhten klimatischen Anforderungen oder Nassbereichen sowie empfindliche Schnittstellen, die geschützt oder abgeschirmt werden müssen.

Für diese Gehäusebaureihe wurde ein Klappelement entwickelt, das an die vorhandenen Anbaugehäuse und Schutzkappen angeschraubt werden kann.
Somit können Anbaugehäuse mit direkt angebauter und klappbarer Schutzkappe realisiert werden.

Durch den fest angebauten Klappdeckel ist keine separate Schutzkappe mehr notwendig. Im komplett geöffneten Zustand verrastet das Klappelement, so dass die Schutzkappe senkrecht stehen bleibt und nicht an ein verriegeltes Tüllengehäuse anliegt. Dadurch wird die Oberfläche des Tüllengehäuses z. B. bei auftretenden Vibrationen nicht beschädigt.
Weiterhin wird der Anwender durch die verrastete und geöffnete Stellung der Schutzkappe darauf aufmerksam gemacht, dass er nach dem Entfernen des Tüllengehäuses die Schutzkappe noch schließen und verriegeln muss.

Bislang wurde ein Han® HPR Anbaugehäuse mit Klappdeckel der Baugröße 16 B realisiert und ist ab Lager verfügbar. Die Anbaugehäuse der Baugrößen 6 B, 10 B und 24 B werden in Kürze folgen.

 

Verfügbare Downloads:

hanhpranbaugehaeusemitklappdeckel.pdf

PDF

91 K download