02. November 2017

Neue HCME Serie: Kompaktes Design, leicht zu installieren

HCME Stromsensor

Passend zum Miniaturisierungstrend kann HARTINGs neue Stromsensor-Serie HCME direkt auf die Stromsammelschiene montiert werden. Das sorgt für kürzere Installationszeiten und erleichtert dem Kunden die Konfektionierung der Leistungselektronik.

Die HCME Stromsensoren messen mit höchster Präzision Stromstärken bis 5500 A – auch wenn sie nur minimalen Platz beanspruchen (die Abmessungen der Geräte betragen nur 6 cm in der Höhe und 14 cm in der Breite. Dadurch werden die Sensoren zu idealen Komponenten für moderne Umrichter, die sich insbesondere durch ihr strenges modulares Design auszeichnen.

Die HCME Stromsensoren machen sich das so genannte Open-Loop Messprinzip (dt. Prinzip direkter Stromsensoren) zunutze: Es ermöglicht eine direkte Abbildung des Primärstroms mit einer Genauigkeit von ± 1%. Die HCME Stromsensoren können Gleich- und Wechselströme messen – selbst wenn sie komplexe Wellenform annehmen – über einen Frequenzbereich von 0 bis 50 kHz. Die ausgeprägte Unempfindlichkeit gegenüber Störeinflüssen, die z.B. durch magnetische Felder externer stromführender Leitungen hervorgerufen werden, stellt einen zusätzlichen Vorteil dar.

Der weite Temperaturbereich zwischen -40 °C und +85 °C ermöglicht den Einsatz der Geräte auch unter extremen Umweltbedingungen. Die Sensoren liegen in Standardbaugrößen vor, deren kompaktes Design eine hohe Zahl von Freiheitsgraden für die Integration in individuelle Anwendungen bietet.

Aufgrund ihrer hohen Zuverlässigkeit und Genauigkeit eignen sich die neuen Sensoren ideal für den Einsatz in PV-Umrichtern, Frequenzumrichtern oder Stromversorgungen von Schweißgeräten. Die neue Serie ist ab Dezember 2017 erhältlich.