18. Mai 2017

Einmal sehen, was die Eltern bei HARTING leisten

Nach dem spannenden Tag in der Technologiegruppe stellten sich die Kinder der Mitarbeitenden zum Gruppenfoto.

Mit rund 2.400 Arbeitsplätzen an den drei Standorten Espelkamp, Minden und Rahden ist HARTING einer der größten Arbeitgeber im Mühlenkreis. Was Vater und Mutter aber genau im Büro oder in der Produktion täglich erledigen, das möchten viele Kinder gerne genauer wissen. Deshalb lädt die Technologiegruppe jährlich beim Zukunftstag Mädchen und Jungen ein, die Eltern am Arbeitsplatz zu besuchen, sich über ihre Tätigkeit zu informieren und zu erleben, was Technik alles bietet.

29 Kinder waren diesmal Gast von HARTING, staunten über das Neue Ausbildungszentrum HARTING (NAZHA), die breite Produktpalette des High-Tech-Unternehmens, besichtigten den Betrieb und konnten zusehen, was die Erwachsenen an ihrem Arbeitsplatz zu tun haben. Der Zukunftstag gehört seit Langem zum Jahresprogramm des NAZHA.

„Wir geben Kindern so die Möglichkeit zu ersten Erfahrungen mit Technik und bieten Einblick in eine spannende technologische Welt“, so Ausbildungsleiter Nico Gottlieb. Ihre Geschicklichkeit konnten die jungen Besucher beim Umgang mit einem Lötkolben und anderen praktischen Übungen testen, die von den Auszubildenden Meike Lütkemeier und John-Philipp Driedger im Rahmen ihres Einsatzes in der NAZHA Azubi-Firma vorbereitet worden waren. Unterstützung erhielten sie von Ausbilderin Jacqueline Heinemeyer.

Die Kids waren nach dem ereignisreichen Tag beeindruckt: "Unseren Eltern zuzuschauen, was sie machen, war klasse!"