HARTING Länderwebsites
HARTING Automatisierungstechnik

Vertrautes Design mit neuen Features – PushPull V4 Industrial

Welche Eigenschaften sind für einen Steckverbinder im Umfeld von Modularisation und I4.0 besonders wichtig? Wenn man Anwender fragt, steht eine einfache und schnelle Handhabung genauso im Vordergrund, wie die Robustheit und das daraus resultierende Einsatzspektrum. Industrielle Produktionsprozesse werden immer modularer und flexibler, dem muss auch in der Verkabelung und Anschlusstechnik Rechnung getragen werden. Die Zeit in der die Produktion durch Umbauarbeiten still steht, kostet den Anlagenbetreiber Geld und muss logischerweise möglichst kurzgehalten werden. Wird eine Produktion verlagert oder umgestellt, können mit HARTINGs PushPull System auch die Lebensadern in Sekunden getrennt und neu verbunden werden. Um diesen Vorgang weiter zu optimieren, hat HARTING den PushPull V4 einem Facelift unterzogen und präsentiert ihn nun zur HM 2017 mit neuen Stärken in der zweiten Generation.

Der PushPull wird nun auch den härtesten Anforderungen gerecht.

So besitzt der PushPull V4 Industrial ein neues Gehäusematerial, welches ihn auch gegen äußerst aggressive Chemikalien wie Schneidöle in Dreh- und Fräszentren schützt. Diese und andere aggressive Betriebsstoffe stellen in der Anwendung gesteigerte Herausforderungen an die eingesetzten Steckverbinder. Für die zukünftigen Anwendungen optimiert, wird der PushPull nun auch den härtesten Anforderungen gerecht.

Kurz notiert

  • Besserer Schutz durch neues Gehäusematerial
  • Zusätzliche Drehsicherung für mehr Prozesssicherheit
  • Einfache und intuitive Bedienung

 

Um die Verriegelung des Steckers noch sicherer zu machen, besitzt die neue Variante eine zusätzliche Drehsicherung, die das PushPull- Verriegelungselement im gesteckten Zustand sperrt und für mehr Prozesssicherheit gegen unbeabsichtigtes Ziehen sichert. Prozesssicherheit wird aber auch durch eine einfache und intuitive Bedienung garantiert. Daher besitzt die zweite Generation des PushPull nur noch eine statt bisher drei Kabelklemmen, bei gleichzeitig größerem möglichen Kabeldurchmesser von nun 4,5 bis 10mm Durchmesser. Undichtigkeiten und mangelhafte Zugentlastung gehören damit der Vergangenheit an. Um die Geschwindigkeit des Plug & Play-Prinzips zu steigern, hat die zweite Generation PushPull zwei verschiedene farbliche Markierungen erhalten. Die erste dient der schnellen Übersicht, ob Steckverbinder und Buchse korrekt zueinander ausgerichtet sind und ein problemloses Stecken möglich ist. Die zweite farbliche Kodierung dient der richtigen Zuordnung von Stecker und Buchse. Sind in der Anwendung viele PushPull Steckverbinder nebeneinander verbaut, behält der Monteur leichter die Übersicht - einfache aber probate Mittel, um falsche Verkabelungen auszuschließen und Zeit in der Montage einzusparen. Im Sinne des Baukastenprinzips sind alte und neue PushPull Komponenten natürlich miteinander kompatibel. PushPull V4 Industrial erhöht in der industriellen Geräteverkabelung die Prozesssicherheit und spart gleichzeitig Zeit in der Montage. Vereinfachtes und sicheres Handling auch für anspruchsvolle Einsatzumgebungen.

Die bewährte Lösung - für unsere Kunden optimiert