HARTING Länderwebsites
HARTING Energie

Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit von Windenergieanlagen

Errichter und Betreiber von Windenergieanlagen (WEA) stehen unter hohem Zeit- und Kostendruck. Eine WEA, die nicht einsatzbereit ist, erzeugt keinen Strom und erzielt keine Einspeisevergütung.

Gondel einer Windenergieanlage
Gondel einer Windenergieanlage

Um die Flexibilität beim Aufbau und das Tempo beim Austausch von Komponenten zu erhöhen, sind die Anlagen zunehmend modular aufgebaut.

Dieses Baukastenprinzip resultiert in einer effizienten Vorkonfektionierung einzelner Einheiten.

Diese Einzelkomponenten können vor dem Einsatz auf Funktionalität getestet werden. Erst am Standort werden die Module zur WEA zusammengefügt.

Dabei bringt der Einsatz von Steckverbindern Vorteile mit sich:

So lassen sich z.B. Antriebe für die Rotorblattverstellung und Windnachführung, sowie Komponenten wie Schleifringkörper oder Generator-Bremsen einfach und schnell anschließen. Aufwendige Verdrahtungen von Hand entfallen. Im Wartungsfall können sich Stillstandszeiten erheblich verkürzen. Verschlissene oder defekte Teile lassen sich per Plug & Play rasch ersetzen.

Viele WEA-Typen verwenden ein Getriebe, um Drehzahl und Drehmoment zwischen Rotor und Generator abzustimmen und so den Wirkungsgrad zu optimieren. Steckverbinder beschleunigen die Installation: Mit vorkonfektionierten Kabeln und Steckverbindern wie Han-Eco®, Han® HPR oder Han® M sind die nötigen Verbindungen zwischen den Getriebeteilen schnell hergestellt.

Auch bei der Turmbeleuchtung bringen Steckverbinder Vorteile: Die Energiebus-Elemente für die Beleuchtung lassen sich in den Turmsegmenten vorinstallieren. Auf der Baustelle brauchen die Monteure – die keine Elektrofachkräfte sein müssen – die Segmente nur noch zusammenzustecken.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Kürzere Stillstände für Wartung und Instandhaltung
Geringere Verdrahtungskosten und kürzere Inbetriebnahmezeiten im Feld
Weniger Personalaufwand bei der Installation vor Ort
Geringere Ersatzteil-Bevorratung durch Standardisierung
Einfachere Änderungen durch Erweiterung, Zusatzausstattung etc. vor Ort
TitelDateiformatDateigröße

HARTING for Wind Energy

PDF

6.7 MBDownload

  • leichtes Gehäuse aus Hochleistungskunststoff
  • besonders robust für industrielle Anwendungen
  • korrosions- und ozonbeständig im Außeneinsatz
  • IP65

  • Gehäuse für erhöhte Umwelteinfüsse
  • Metallgehäuse mit hohem Korrosionsschutz
  • Verriegelungsbügel aus hochwertigem Edelstahl
  • IP67

  • Gehäuse für den rauen Außeneinsatz
  • hervorragende EMV-Eigenschaften
  • Metallgehäuse mit hohem Korrosionsschutz


HARTING Han® - Videos

HARTING Han® - Pushing Industrial Connectivity