HARTING Länderwebsites
HARTING Robotik

Miniaturisierung bis auf den letzten Millimeter

Höchste Flexibilität im Gerätedesign – har-flex® Steckverbinder sind als gerade und gewinkelte Leiterplattenvarianten sowie IDC Kabelkonfektionen verfügbar.

Ventilinseln sind in pneumatischen Automatisierungssystemen unabdingbar. Heutige Geräte sind optional feldbusfähig und ermöglichen so die Integration diverser elektrischer Funktionen. Neben der Durchflussstärke ist insbesondere die kompakte Bauweise eins der wichtigen Produktmerkmale.

Das schwäbische Unternehmen Festo ist Erfinder der Ventilinsel und bis heute einer der weltweit führenden Anbieter pneumatischer und elektrischer Automatisierungstechnik.

Eine noch durchflussstärkere und dennoch kompakte Variante der Ventilinsel VTUG realisiert Festo nun auf Basis der HARTING Leiterplattensteckverbinder der Serie har-flex®.

Mit dem miniaturisierten Rastermaß von 1,27 mm und der kompakten Bauweise ermöglichen die Steckverbinder den so notwendigen platzsparenden Geräteaufbau.


Ausschlaggebend für den Einsatz bei der Ventilinsel VTUG von Festo ist insbesondere, dass HARTING mit der 30-poligen Variante die passgenaue Polzahl bieten kann. Stufenlos verfügbar in allen Kontaktzahlen zwischen 6-100, ist das für HARTING Kunden Standard.

Trotz Miniaturisierung zeichnen sich die Steckverbinder durch eine hohe Robustheit aus. Neben den verstärkten Wanddicken der Isolierkörper gewährleisten die seitlich angebrachten zusätzlichen SMT Fixierungen („Hold-Downs“) eine stets sichere Verbindung zur Leiterplatte. Damit eignen sich die Steckverbinder ideal für den Einsatz in der Industrieelektronik.

Mezzanine Steckverbinder HARTING har-flex®