Mit PushPull zum Hilferuf per Knopfdruck

Neue, drahtlose Kommunikationskonsolen, sogenannte Help Points werden den Informations- und Sicherheitsstandard in den New Yorker U-Bahnen deutlich erhöhen. Die in den einzelnen Stationen an Säulen oder Wänden angebrachten Help Points ermöglichen es den Fahrgästen künftig, Informationen einzuholen oder im Notfall direkt Kontakt zur Leitstelle herzustellen. Die Leitstelle kann die Station, von der der Anruf stammt, präzise und schnell ermitteln und jeden Help Point einzeln ansprechen. Bis 2019 sollen die alten, unzuverlässigen Analog-Gegensprechanlagen,

die eine äußerst schlechte Sprachqualität aufweisen, ausgetauscht werden. Mehr als 6000 neue  Einheiten werden installiert.

Der vertikale Help Point entspricht dem neuesten Stand der Technik: Notwendig waren  Steckverbinder, die in die schlanken Gehäuse passen und robust genug für die harten Umgebungsbedingungen von Verkehrssystemen sind. Gewählt wurden schließlich PushPull Steckverbinder der Variante 4.

Boyce versenkte den PushPull RJ45 Gusseinsatz in einen speziellen Baugruppenträger. PushPull Modelle wie die RJ45 Kabelkonfektion, 7-Pin-Hybrid und 10-Pin-Signal werden in verschiedenen Varianten verwendet. Boyce Technologies setzte PushPull in einem breiten Anwendungsspektrum ein, für Absperrschranken und Lüfter, bei Gigabit Ethernet, Power over Ethernet, Glasfaserverbindung oder bei der Stromversorgung.

HARTING PushPull Steckverbinder