HARTING Länderwebsites
smart Han®

smart Han®: Intelligenz im Steckverbinder

Intelligenz im Steckverbinder - diese Idee steckt hinter dem Konzept smart Han®. HARTING vereint langjähriges Know-how in der Verbindungstechnik mit der Technologie der Zukunft und erweitert das Portfolio der etablierten HARTING Steckverbinder. Die für die Smart Industry einzusetzenden Produkte werden zukünftig neuen Anforderungen an Dynamik und Vielseitigkeit genügen müssen. Durch verstärkte Kommunikation und Vernetzung ist die Produktion kosteneffizienter zu gestalten.

Smart Services bieten dabei die Möglichkeit, die Anlagenverfügbarkeit beim Kunden zu erhöhen. Steckverbinder mit Zusatzfunktionen können Daten nicht nur aufnehmen, sondern auch verarbeiten und zur Steuerung anderer Systeme weiterleiten. Ob zur Identifikation von Maschineneinheiten, der Energiemessung oder dem Schutz vor Überspannungen. Die Einsatzgebiete sind vielfältig.

Überspannungsschutz elektronischer Endgeräte


Für die Rentabilität von Unternehmen sind geringe Stillstandszeiten von Maschinen und Anlagen ein entscheidender Faktor. Ein hoher Kostenfaktor sind unvorhersehbare Ausfälle, wie sie z.B. durch Fahrlässigkeit, Brand oder Überspannungen auftreten können.

Die Kosten von Ausfallzeiten hängen sowohl von der Applikation, der Branche und der Unternehmensgröße ab und können schnell in die Höhe schnellen. Nach einer Studie in der F&B Branche liegen ungeplante Ausfallkosten durchschnittlich zwischen 5.000-10.00€/Stunde. (Quelle: http://www.videojet.de). Fällt eine Maschine in der Automobilbranche aus, fallen Ausfallkosten bis zu 22.000USD/Minute an (Quelle: (http://www.it-production.com)

Überspannungsschutz im Steckverbinder

Der Schutz elektronischer Bauteile vor Überspannung erfordert häufig separate, externe Lösungen, die Platz benötigen und zusätzliche Installationsarbeiten mit sich bringen.

Das neue Überspannungsschutz-Modul aus der Serie Han-Modular® bringt den Überspannungsschutz in den Steckverbinder und erleichtert die Integration somit erheblich. Die Installation ist schnell und einfach. Im Regelfall ist das Modul bereits Bestandteil der Basiskonfiguration der eingesetzten Steckverbinder.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Überspannungsschutz ohne separate, externe Lösungen
zusätzliche Installationsarbeiten entfallen

Jetzt weitere Informationen anfordern!


Überspannungsschutz-Modul


Energiemessung

Energiemessung und Zustandsüberwachung


Eine hohe Anlagenverfügbarkeit ist wesentlich für die Profitabilität komplexer Fertigungsanlagen. Die Signalerfassung und Kommunikation von Anlagenzuständen in die relevanten Automatisierungsschichten helfen, diese konstant zu halten.

In Kombination mit der HARTING IIC MICA® (Modular Industry Computing Architecture) bietet das smart Han® Konzept neben der Hauptaufgabe - der Übertragung von Leistung, Signalen und Daten - zeitgleich Sensorik. Diese dient der Erfassung und Analyse physikalischer Anlagengrößen, wie z. B. des Stromverbrauches und ermöglicht somit eine vorausschauende Wartung.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Überwachung von Anlagenzuständen
Ermöglichung einer zustandsorientierte Wartung

Jetzt weitere Informationen anfordern!

Identifikation von Anlagenkomponenten


Die zunehmende Flexibilisierung in der industriellen Fertigung fordert modular strukturierte Fertigungsmittel, die intuitiv per Plug & Play in bestehende Anlagen integriert werden können. In der Smart Factory kommt es zu erhöhten Steckzyklen, da immer wieder Maschinen, Module oder Werkzeuge ausgetauscht werden müssen. Fehlerhaftes Stecken kann zu erheblichen Zeitverlusten und Umsatzeinbußen führen.

Bei Maschinen mit steckbaren Antrieben, Hilfsgeräten und anderen Maschineneinheiten helfen ID Module festzustellen, ob sich alle Komponenten am richtigen Steckplatz befinden. Fehlerquellen werden schnell erkannt und eine fehlerhafte Konfiguration wird von Beginn an vermieden.

In Verbindung mit der HARTING IIC MICA® ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten: Informationen der Anlagenkomponenten, wie bspw. das Baujahr, der letzte Revisionsstand und weitere Parameter der Maschineneinheit können im ID Modul gespeichert und für eine vorausschauende Wartung der Anwendung genutzt werden.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Identifikationsfunktion in Kombination mit Speichermöglichkeiten in der Geräteperipherie
Zeitersparnis und Reduzierung von Servicekosten


Identifikation


Ethernet Vernetzung

Ethernet-Vernetzung mittels Switch im Steckverbinder


Produktionsprozesse werden zunehmend modularisiert und flexibilisiert. Voraussetzung hierfür sind leistungsfähige und belastbare Verbindungen, die Maschineneinheiten mit Daten, Signalen und Leistung versorgen. Han-Modular® hat sich hier als Marktstandard für modulare Steckverbinder etabliert. Durch die Integration elektronischer Komponenten eröffnen sich neue Möglichkeiten.

Zunehmende Anzahl an Ethernet-Teilnehmern

Die Anzahl der Geräte, die eine Ethernet-Versorgung erfordern, nimmt in zukunftsorientierten Anlagen stetig zu. So bildet beispielsweise die industrielle Bildverarbeitung eine Basistechnologie moderner Fertigungsprozesse. Die nahtlose Integration dieser Technologie in industrielle Produktionssysteme erfordert eine intelligente und zuverlässige Versorgung mit Leistung und Daten.

Eine zentrale Rolle haben hierbei die Schnittstellen. Die Maschineneinheiten auf allen Ebenen der Produktionsprozesse werden über Steckverbinder verbunden. Zusätzlich findet nun auch die Switch-Funktionalität ihren Platz im Steckverbinder. Dies bietet die Möglichkeit, Netzwerkteilnehmer näher am Feld zu implementieren. Der nachträgliche Installationsaufwand bei der Integration neuer Ethernet-Teilnehmer wird deutlich reduziert.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Einfache Integration neuer Ethernet-Teilnehmer
Entstehung neuer topologischer Freiheitsgrade

Han-Modular® Ethernet Switch im eCatalogue

 

Datenblätter

TitelDateiformatDateigröße

Han-Modular® SP-Modul CM4

PDF

285 KBDownload

Han-Modular® SP-Modul DM2

PDF

276 KBDownload

Han-Modular® CAN ID Modul

PDF

242 KBDownload

Han-Modular® Ethernet Switch

PDF

163 KBDownload