GROHE

Modulare Montagezellen für hohe Flexibilität und reduzierte Herstellkosten

HARTING Applied Technologies hat eine maßgeschneiderte Lösung für GROHEDAL Sanitärsysteme GmbH mit Sitz in Porta Westfalica entwickelt, eine Tochtergesellschaft des Sanitärspezialisten GROHE. Der Kunde ist ein Technologieführer im Bereich Installations- und Spülsysteme.

Die Spülkasten-Einsätze von GROHEDAL werden in der HARTING Anlage automatisch montiert. Die Anlage besteht aus einzelnen modularen HARTING Montagezellen, die eine hohe Flexibilität bieten und es zudem erlauben, bestimmte Prozesse dazwischen- oder auch nachzuschalten.

Mit dem durchgängig modularen Aufbau reduziert GROHEDAL Sanitärsysteme zusätzlich die Herstellkosten und minimiert die Ersatzteilhaltung. HARTING bietet dementsprechend eine hohe Teile-Verfügbarkeit sowie kurze Reaktionszeiten.

HARTING Applied Technologies und GROHE pflegen eine besondere Beziehung. Die intensive Zusammenarbeit sowie die Möglichkeit, sehr individuell auf die Anforderungen des Kunden als auch des Lieferanten einzugehen, haben dieses Projekt ausgezeichnet. Optisch wird dies in dem Slogan „Made for GROHE“ zum Ausdruck gebracht, der an der Anlage angebracht ist.

Sie wollen mehr wissen zu diesem Thema?