Die Jahre 1980 - 1989

1980-1989

Anfang der 80er Jahre wird der Sektor Autoelektrik verkauft und in Großbritannien eine Fertigung gegründet. Vier Jahre später wird mit der Errichtung des 2. Bauabschnittes für das Werk 2 in Espelkamp begonnen.

1983 wird die Flachkabelsteckverbinder-Produktion im Schweizer Uhrenzentrum Biel aufgebaut. Ein Fabrikationsgebäude wird errichtet, das zwei Jahre später um einen Bauabschnitt erweitert wird.

1986 produziert HARTING den ersten elektrischen Außenautomaten „Semtron“.

Im März 1987 tritt Margrit Harting als Geschäftsführerin in die GmbH ein. 1987 wird ein Kombinationssteckverbinder „Han Com“ entwickelt, der Elektronik- und Leistungskontakte in einem Steckverbinder vereinigt.

Glanzstück ist das im Jahre 1988 aus einer ehemaligen Arbeitsbaracke entstandene „Casino“, in dem Gäste und Mitarbeiter/innen in ganz besonderem Stil empfangen werden und das nunmehr auf dem Gelände des Hauptwerkes in Espelkamp als Casino allen Mitarbeiter(n)/innen gleichermaßen eine angenehme Atmosphäre für ihre Mittagspause bietet.

Am 3. April 1989 stirbt Marie Harting, die gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Söhnen die Geschicke des Unternehmens mit Weitsicht, Weisheit, Engagement und Herz gelenkt hat.

Die Jahre 1990-1999 | Die Jahre 1970-1979