Lösungen für Rechenzentren

Mit der Wahl des richtigen Steckverbinders bis zu 50% mehr Energieeffizienz erreichen

Erfahren Sie, wie Sie den Energie-Einsatz (PUE) Ihrer Anlage optmieren, indem Sie Energieverluste minimieren.

Der weltweite Markt für Rechenzentren erfährt Jahr für Jahr ein explosives Wachstum. Mit zunehmender Nutzung ist auch der Energiebedarf stetig gestiegen und macht inzwischen einen erheblichen Teil des weitweiten Strombedarfs aus. Parallel dazu sind die Dekarbonisierung und die Zukunft der Energie Themen, die alle beschäftigen, einschließlich der Betreiber von Rechenzentren, der Hersteller und der Lieferanten. Neben der nachhaltigen Nutzung erneuerbaren Energien, liegt der Schlüssel auch in der Steigerung der Energieeffizienz des derzeitigen Verbrauchs.

In unserem White Paper erfahren Sie, wie Sie mit HARTING Steckverbindern die Power Usage Efficiency (PUE) senken können, indem Sie den Energieverlust Ihrer Verbindungen minimieren. Unsere Analyse zeigt, wie Rechenzentren im Vergleich zu herkömmlichen Steckverbindern bis zu 50% Energie einsparen und so die Total Cost of Ownership (TCO) optimieren können.

Energie als entscheidender Faktor

Der Betrieb eines Rechenzentrums bringt unbestreitbar Herausforderungen mit sich. Aus dem verarbeitenden Gewerbe ist bekannt, dass jede Ausfallzeit zu empfindlichen Einbußen führen kann. Für den Eigentümer oder Betreiber eines Rechenzentrums ist ein solches Szenario ein noch größerer Alptraum.

Ausfälle von Rechenzentren können verschiedene Ursachen haben: kritische Witterungsbedingungen, Netzwerk- Ausfälle, menschliche Fehler, Softwareprobleme oder Probleme mit der Infrastruktur (im Rechenzentrum selbst sowie in Form von Generator-, USV- und PDU-Ausfällen). Im Interesse eines Mega-Betreibers sollte dieses Risiko natürlich auf Null reduziert werden.

Summe der Betriebskosten eines Rechenzentrums (OPEX)

Aktuell ist die beste Antwort eine strategische Investition und Prüfung jeder Komponente der sogenannten kritischen Infrastruktur des Rechenzentrums (CAPEX). Die Stromversorgung ist einer der wichtigsten Faktoren, die es zu beachten gilt. Die International Data Corporation (IDC) berichtet, dass der Energieverbrauch pro Server weltweit um etwa 9% pro Jahr zunimmt, da einerseits die Server immer kompakter werden, um Platz zu sparen, und andererseits ihre Leistung zunimmt, was ihren Energiebedarf erhöht. Die Kosten des Energieeinsatzes können bis zu 50% der gesamten Betriebskosten (OPEX) von Rechenzentren ausmachen.

Jährliche Stromkosten-Ersparnisse von bis zu 95.000 €

Um die genauen Auswirkungen des Einsatzes von Steckverbindern auf den Stromverbrauch von Rechenzentren zu ermitteln, hat die HARTING Technologiegruppe in ihrem unabhängig zertifzierten Testlabor den Stromverbrauch von drei verschiedenen Steckverbinderlösungen gemessen.

Die sogenannten CEE Steckverbinder (IEC 60309) wurden bisher standardmäßig für den Stromanschluss in Rechenzentren verwendet. Gleichzeitig stellte HARTING seinen Partnern im Markt für Rechenzentren ein neues Steckverbinderkonzept mit einer Vielzahl positiver Eigenschaften vor. Einer der getesteten Steckverbinder war der HARTING Han-Eco®, die beiden anderen waren CEE Steckverbinder verschiedener Hersteller.

HARTING Han-Eco® im Vergleich zu CEE Steckverbindern
Typische Rechenzentrum-Applikation mit einem HARTING Han-Eco® Steckverbinder

Wie sich herausgestellt hat, kann der PUE-Wert durch Einsatz moderner Steckverbinder in der Stromversorgung von Rechenzentren verbessert werden. Der Han-Eco® spart bis zu 50% der Energie im Vergleich zu herkömmlichen CEE Steckverbindern ein. Dies resultiert in einer jährlichen Betriebskosteneinsparung von bis zu 95.000 €.

White Paper: Energieersparnisse für Rechenzentren

Was unsere Kunden sagen:

Simple plug and play PDU connector Han-Eco® for data center (Schneider Rack Systems)

White Paper "Mit der Wahl des richtigen Steckverbinders bis zu 50% mehr Energieeffizienz erreichen"

Erfahren Sie in unserem White Paper, wie Sie den Energie-Einsatz (PUE) Ihrer Anlage optmieren, indem Sie Energieverluste minimieren.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise und Nutzungsbedingungen.