Gemeinsam die Connectivity der Zukunft gestalten

Connectivity+

Die HARTING Technologiegruppe gehört in punkto Steckverbindungen zu den Frontrunnern - und geht nun nochmals einen Schritt weiter. Rasante technologische Fortschritte, ein Mehr an Digitalisierung in allen Bereichen der Industrie und in den Anforderungen von Kunden und Partnern machen ein Umdenken notwendig: Neben neuen Technologien rücken der Faktor Mensch und die großen globalen Themen immer mehr in den Fokus. 

In der Unternehmensvision ist seit jeher fest verankert "Wir wollen die Zukunft mit Technologien für Menschen gestalten." Connectivity+ ist nun das Konzept, diese Vision ganz konkret in Produkten und Applikationen umzusetzen. 

Die gesellschaftlichen Megatrends Nachhaltigkeit, (De-)Globalisierung und der demografische Wandel sind Treiber für technologische Megatrends - insbesondere Modularität, Autonomie und der digitale Zwilling. Die Produkte, Services, Lösungen und das Mindset, das die Technologiegruppe mit dem Konzept Connectivity+ kennzeichnet, zahlt auf genau diese Megatrends ein und liefert Antworten auf Herausforderungen der Zukunft. Mehr noch: Wir schaffen immer einen ganz konkreten Mehrwert für unsere Kunden und Partner.

Dr. Kurt D. Bettenhausen
Vorstand neue Technologien und Entwicklung

Schon heute antizipieren, was morgen wichtig wird

Der konkrete Mehrwert für Kunden und Anwender steht bei der Entwicklung von Connectivity+ Lösungen genauso im Fokus wie die Analyse der Megatrends - das können wir nur, indem wir eng mit Kunden, Marktteilnehmern und Experten zusammenarbeiten. Aus dem Dialog und der Diskussion von konkreten Kundenanforderungen und Zukunftsszenarien lassen wir uns inspirieren, einen Schritt weiterzugehen und der Connectivity das "Plus" mitzugeben. 

Mit Connectivity+ gehen wir weit über das eigentliche elektrotechnische Bauteil hinaus - es geht nicht nur um den singulären Steckverbinder, sondern um holistische Lösungsansätze.

Norbert Gemmeke
Managing Director der Global Business Unit HARTING Electric

Zu Connectivity+ zählen Produkte, Lösungen, Services – aber auch das ganz allgemeine Mindset. Gemeinsam ist allen, dass sie Kunden und Anwendern einen konkreten Mehrwert verschaffen und die Kernfunktion Konnektivität optimal ergänzen.

Ralf Klein
Managing Director HARTING Electronics GmbH

Drei gesellschaftliche Megatrends als Treiber für Connectivity+

Die drei gesellschaftlichen Trends Nachhaltigkeit, (De-)Globalisierung und demographischer Wandel gelten als Leitplanken für die Produktentwicklung. Alle drei Themen sind so groß, dass wir nicht an ihnen vorbeikommen, sie aber auch nicht als einzelnes Unternehmen lösen können. 
Nachhaltigkeit: Energie kann nur einmal erzeugt werden und der Einsatz muss sorgfältig abgewogen werden.
Demografischer Wandel: Bewegt jede Gesellschaft auf der Welt und erzeugt große Herausforderungen. Immer weniger Fachkräftte bedeuten, dass Modularität technischer Systeme immer wichtiger werden.
(De-)Globalisierung: Ist ein atmendes Netz - in einigen Fällen werden Wertschöpfungsketten global bleiben, andere werden lokaler und flexibler aufrecht erhalten. 

Die Technologiegruppe wirkt  über technologische Trends, die aktiv mitgestaltet werden können, auf die globalen Trends ein. Technologie ist der größte Hebel, um auf diese unnachgiebigen Strömungen einzuzahlen. Dies verstehen wir unter Connectivity+ und ist die Überleitung von den gesellschaftlichen Megatrends auf unsere Produkte und Lösungen.