Han® F+B

Steckverbinder für die Lebensmittelindustrie

Han® F+B: Hygienischer und robuster Spezial-Steckverbinder für die Produkt- und Spritzzone. Schutz vor Strahlwasser und aggressiven Reinigungsmitteln.

Hygiene und Sicherheit sind in der Lebensmittelverarbeitung besonders wichtig. Maschinen und Anlagen müssen so gestaltet sein, dass sie leicht zu reinigen sind; Schmutznester sind zu vermeiden.

HARTING liefert mit Han® F+B eine Reihe von Steckverbindern, die speziell für den Bedarf der Lebensmittelindustrie designt sind. Glatte Oberflächen nehmen den Bakterien Möglichkeiten zur Ansiedlung. Gehäuse und Dichtungen sind robust und schützen innenliegende Kontakte vor Strahlwasser und aggressiven Reinigungsmitteln.

Stillstandszeiten reduzieren

Bei einem Maschinenstillstand zählt jede Minute. Häufig stehen Bediener und Service-Teams unter einem hohen Zeitdruck, wenn es zu einem Ausfall kommt. Die Verbindungen zur Versorgung der Anlagen sollten insbesondere in solchen Situationen leicht zu handhaben sein.

Mit dem Han® F+B müssen Anwender z. B. keine Kabelverschraubungen am Schaltschrank öffnen, um Feldgeräte zu entkoppeln. Aufwändiges Lösen und Einrichten von Festverdrahtungen entfallen. Anlagen-Installationen verlaufen mit Steckverbindern aus diesem Grund schneller. Werkzeugwechsel und Service-Einsätze verkürzen sich.

Die Baureihe Han® F+B wurde darüber hinaus so gestaltet, dass das Stecken und Ziehen einfach, sicher und schnell ermöglicht wird. Spezielle Riffelungen in den Gehäusewänden sorgen z. B. dafür, dass die Hände nicht abrutschen.

Aufwändiges Lösen und Einrichten von Festverdrahtungen entfallen mit dem Han® F+B Steckverbinder

Beständig in der Produkt- und Spritzzone

Die Produktzone ist die Zone mit direktem Nahrungsmittelkontakt und stellt höchste Anforderungen an Maschinen und Komponenten. Oft wird dieser Bereich klein gehalten, um den Reinigungsaufwand zu verringern. Weil elektromechanische Schnittstellen die glatten Oberflächen unterbrechen würden, werden sie möglichst außerhalb dieser Zone angebracht.

In der Spritzzone können Nahrungsmittel die umliegenden Komponenten berühren. Verarbeitungsmaterial, das in Kontakt gekommen ist, darf nicht zurück in den Produktstrom. Allen Bemühungen zum Trotz können Rückstände an den Komponenten hängenbleiben – und die Ansiedlung von Keimen ermöglichen. Deshalb muss diese Zone nach dem Verarbeiten von Chargen mit Hochdruck und Chemikalien gereinigt werden. Steckverbinder sind hier sinnvoll, müssen aber dem Druck des Reinigers standhalten können.

Steckverbinder für die Lebensmittelindustrie

Das Design der Han® F+B Gehäuse ist den Erfordernissen dieser Zone angepasst. Das Gehäuse weist große Radien und Oberflächen in Anlehnung an die Richtlinie der European Hygienic Engineering & Design Group (EHEDG) auf. Gehäuse und Dichtungen schützen die Verbindungen mit IP69K.

Was unsere Kunden sagen:

Dank der Standardisierung am unteren Teil der Maschine können wir die Einsätze nun leicht wechseln, ohne den gesamten Metallbau des Traysealers neu designen zu müssen, wenn ein Kunde eine Option geändert haben möchte. Des Weiteren sind wir mit der Anfrage nach einer Kabel-zu-Kabel-Verbindung auf HARTING zugegangen, um Änderungen an der Maschine zu ermöglichen. Han® F+B Steckerbinder ermöglichen sowohl die schnelle IP69K-Anbindung von Erweiterungskomponenten als auch den einfachen Ersatz von Anschlusskästen.

Steve Woodhead
Entwicklungsingeneur, Packaging Automation Ltd.
Erleben Sie Han® F+B auf der Hannover Messe 2019

White Paper

Möchten Sie mehr über den Einsatz von Steckverbindern in Anlagen der Lebensmittelindustrie sowie relevanter Normen und Vorgaben erfahren? Fordern Sie Ihr kostenfreies White Paper an.