Industriesteckverbinder im LKW-Mautsystem

Damit die Mauterfassung für LKW auf den Autobahnen korrekt läuft, darf weder die Bildverarbeitung noch die Kommunikation zwischen Mautbrücke, LKW und Leitwarte beeinträchtigt sein. Das Equipment muss selbst unter schwierigsten Outdoor-Bedingungen optimal geschützt sein. Vitronic, Spezialist für industrielle Bildverarbeitung, hat zusammen mit HARTING als Partner für Verbindungstechnik und Vernetzung ein effizientes System etabliert.

Das Vitronic System identifiziert und klassifiziert mit dem so genannten TollChecker, einer automatischen Kontrolleinrichtung zur streckenbezogenen LKW-Maut, Lastkraftwagen mit einem Gewicht ab 12 Tonnen im fließenden Verkehr (Bild oben). Anhand von Achsenzahl und Fahrzeuggeometrie wird überprüft, ob ein Fahrzeug mautpflichtig ist. Das System erkennt Nicht- oder Falschzahler und liefert einen kryptographisch gesicherten Beweismitteldatensatz an die Leitstelle.

Erkennungssystem von Vitronic im Einsatz über der Autobahn.

Die Autobahn wird über einem Querschnitt vollautomatisch überwacht. Dabei spielt es keine Rolle, mit welcher Geschwindigkeit die Fahrzeuge fahren oder ob sie die Spur wechseln. Bei Bedarf können die Daten auch an eine manuell bedienbare Ausleithilfe für die betreffenden LKW gesendet werden.

Technische Realisierung

Der Vitronic TollChecker vermisst die Fahrzeuge dreidimensional. Er ermittelt anhand der Daten ein geometrisches Fahrzeugmodell, bestimmt die Anzahl der Achsen und erkennt eventuelle Anhänger. Das System ermittelt die Gestalt der Fahrzeuge und ordnet sie unterschiedlichen Gebührenklassen zu. Übersichts- und Kennzeichenbilder werden mit Hilfe einer für den Fahrer unsichtbaren Infrarot-Blitzbeleuchtung aufgenommen und die Kennzeichen automatisch gelesen. Die vom Kontrollsystem gewonnenen Informationen werden anschließend über Schnittstellen mit den Daten eines Bordgerätes im Fahrzeug bzw. mit den Buchungsdaten in der Leitstelle verglichen. Falls Verdacht auf Falschzahlung besteht, wird ein Beweismitteldatensatz erstellt.

Das Equipment für die Bildverarbeitung und die Kontakte der Steckverbinder müssen optimal geschützt sein, damit sie ihre Funktion nicht verlieren. Bei der Gestaltung des Mautsystems konnten HARTING und Vitronic auf langjährige Erfahrungen aus dem Fabrikumfeld zurückgreifen. Die Han® Steckverbinder-Gehäuse in Verbindung mit Kabeln von Ernst & Engbring ermöglichen den einfachen Anschluss des Equipments. Aufgrund der hohen Schutzart der Steckverbinder-Gehäuse können Kälte, Nässe, Hagel oder Schnee den Verbindungen nichts anhaben. Die Netzintegration der Mautbrücken funktioniert einwandfrei, die Kommunikation zwischen Fahrzeugen, Mautbrücke und Leitstelle wird nicht gestört.

Das Projekt zeigt: Das industrielle Know-how von HARTING und Vitronic kann auch in anderen Sektoren wie z.B. dem Straßenverkehr erfolgreich eingesetzt werden.

 

Han® Steckverbinder (u.a. Han® M, Han® 3 A): Geeignet für die härtesten Anforderungen, nicht nur in Industrieumgebungen.

HARTING Han® - Videos

Han® Steckverbinder im eCatalogue

Kataloge, Broschüren, Flyer